Kombilösung

Und dann gibt es diese Treffen, wo nicht sicher ist, wird das jetzt was, was mit knutschen endet und amourösen Verstrickungen oder eher mit Bier und langen Gesprächen über alles mögliche. Schlägt man das muggelige Café vor mit Zweiertischen und Kerze an der man zwischen zwei anverliebten Blicken verlegen rumpopelt, oder lieber irgendeine Großraumkneipe mit viel Umgebung zum schauen und lästern? Oder vielleicht doch Biergarten? Aber es gibt nichts was tölpelhafter aussieht, als der Versuch, sich elegant auf einer Bierbank nieder zu lassen.
Ich weiss nicht, ob die CaféKneipenBesitzer in Schöneberg sich all diese Fragen gestellt haben, oder ob ihnen nur zufällig eine Säge auf die Bierbank gefallen ist, aber ich mag das Ergebnis. Weil es scheint, als gäbe es auch für die abwegigsten Gedanken Lösungen. Und weils einfach hübsch aussieht.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Alltagsperlen, Leben in Berlin, Stadtbilder, Stadtliebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s