Am A… vorbei – von Messen und ihren Besuchern

Messen sind eigenartige Veranstaltungen. Viel zu viele Menschen zahlen meist viel zu hohe Preise, um Dinge zu sehen, die sie für weniger oder zumeist gar kein Geld in ihrer natürlichen Umgebung beobachten könnten. Ich denke hier an schlechtgelaunte Verkäufer, Reiseprospekte, Autos, Züge, Boote, teure Elektroartikel, Esogedöns, Räucherstäbchen, Tiere, nackte Frauen (ja, auch die gibts sicher anderswo günstiger), Lebensmittel oder Fahrräder.
Die ehrlichste, nachvollziehbarste und natürlichste Reaktion auf all das Brimborium zeigte der links abgebildete Geselle auf einer sehr beliebten Berliner Lebensmittel- und Tierschaumesse, dem das ganze sichtlich am A…  vorbei ging. Held meines Alltages: Herr Hase!
Fachbesuchermessen sind von dieser Aufzählung ausdrücklich ausgenommen, hier gibts immerhin Standpartys mit lecker Buffett und Freigetränken.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Bilder statt, Leben in Berlin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s