Wegweh deluxe

6th Avenue

Ich möchte zurück. Am liebsten jetzt sofort. In diese unglaubliche, unfassbare, unbewältigbare Stadt da, auf der anderen Seite dieses Riesenmeeres. In diese Stadt die mich immer wieder überraschte, die bewirkte, dass ich mit offenem Mund da stand und einfach nichts fassen konnte, nicht wusste, ob lachen oder weinen oder was auch immer.  Bumm! Diese Stadt, die mich so dermaßen überforderte, dass ich mich zwischendurch einfach nur einmummeln wollte, einfach mal einen Tag nichts sehen wollte, um all diese Eindrücke zu verarbeiten. Allein in diesem kargen Hostelzimmer mit den dauergurrenden Tauben draussen auf der Klimaanlage. Nichts sehen, nichts riechen. Nichts hören. Aber es zog mich immer wieder nach draussen, durch die Strassen, durch die wahrgewordenen Klischees, die lebenden Filmkulissen, durch diese Strassen die so wunderschön waren und sind in ihrer Normalität. In die Straßen, die nach Hotdogs und Nüssen riechen, Fleisch und Fleischgewürz, komischerweise nie nach Kaffee wo dieser doch omnipräsent von jedem vor sich her getragen wird.

I ♥ NY

Ich will wieder gelbe Taxis sehen, kräftig gelb, nicht diese mayonnaisematsche hier. In ratternden U-Bahnen fahren, in denen meine Füße gerade mal bis zur Mittelstange reichen wenn ich sie ausstreckte, und ich nicht den Gegenübersitzenden am Knie kratzen kann. Ich will Essen bei Straßenhändlern kaufen und Currywurst vermissen. Ich will Sonntags im Bryant Park sitzen, mit Blick aufs Chrysler Building und das Empire State Building und bei Twitter die Tatortkommentare mitlesen. Ich will die 5th Avenue runter laufen und mich einen Moment zugehörig fühlen, weil ich nicht wie alle anderen von den EmpireStateBuildingBesucherJägern angesprochen werde. Ich will über die Brooklyn Bridge laufen und alles von weitem sehen. Am Hudson stehen und mich über die omnipräsenten Hubschrauber wundern. Und mir vorstellen, wie gelangweilte Kerle drin sitzen, die Zielpinkelwettbewerbe veranstalten.

Union Square

Ich will nach New Jersey und Manhattan von dieser Seite aus sehen. Ich möchte nachts Traubenhyazinthen riechen und tagsüber Möwen beobachten. Ich möchte völlig unkritisch Polizisten und Feuerwehrmänner toll finden können. Und ihre Autos. Und danach dann doch zweifeln. Ich möchte Tischtennis spielen im Bryant Park und Bücher lesen in der wunderschönen Public Library. Ich möchte abends in den Grand Central Terminal und die Menschen dort fotografieren, wie sie unten sitzen, müde. Ich möchte dort Züge riechen und von der weiten Welt träumen. Ich will in eine Stadt, in der Starbucks nicht schon um neun schliesst und man in Kirchen pinkeln und Hände desinfizieren kann. Ich möchte wieder durch diese Strassen laufen, immer gespannt, was an der nächsten Ecke kommt. Ich möchte wieder im Hungarian Pastry Shop frühstücken, ich möchte Menschen beobachten, diese Riesenmasse an unterschiedlichen Menschen, ich möchte all das erleben, was ich nicht erlebte, und wiedersehen was ich sah. Jetzt.

Coney Island

Ich möchte nicht undankbar erscheinen, ich bin mehr als dankbar für alles erlebte, aber es war so wunderschön, ich möchte mehr davon.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Fernweh, Gedankenkrams, New York, Stadtliebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wegweh deluxe

  1. bosch schreibt:

    Fast hätte ich ein bißchen gehacht. Dann fiel mir wieder ein: Ich reise nie.

  2. Phil schreibt:

    kika, mir gehts ganz genauso.

  3. Joerg Fischoetter schreibt:

    JETZT hat´s Dich auch erwischt. Freut mich sehr, ich kenne ja diese ungezähmte Neugier und die damit verbundene Spannung nur zu gut. Raus. Sehen. Hören. Riechen. Erleben. An den Ort der paralysierenden Traumphase zurückkehren (in meinem Fall Australien). Kinder, kann das Leben schön sein!
    Lieben Gruss
    Joerg
    NB: Deine Blogs sind super lebendig, kurzweilig und lehrreich! Macht Spass, all das mitzuverfolgen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s