Der Herbst um uns

Und während draußen der Frühling immer sommerlicher wird, wird es hier Herbst. Die Blätter haben schon vor langer Zeit angefangen, sich zu verfärben, langsam eines nach dem anderen, jetzt fangen sie an zu fallen. Unaufhaltsam. Wir können zusehen dabei. Mehr nicht. Es ist ein Herbst, nach dem es keinen Frühling mehr geben wird, allenfalls Winter. Wir wissen nicht, wie dieser Herbst verlaufen wird oder was es für ein Winter wird. Eisig und kurz? Lang und mild? Wir wissen nichts. Wir werden es herausfinden müssen. Es fühlt sich an, wie an einem großen See zu stehen, und die Bootsbauanleitung vergessen zu haben. Aber wir standen schon einmal an diesem See. Ohne Anleitung. Und wir haben es geschafft. Zusammen. Wir werden es auch diesmal schaffen. Das ist die einzige Sicherheit in all dieser Unsicherheit.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Gefühlsinnereien, Leben in der Provinz, Leben so an sich, Liebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s