Der Januar

Der Januar, sagte der Freund mal, der Januar ist ein bisschen wie ein sehr, sehr langer Montag. Schwerfällig und träge und ohne so richtigen Sinn. So ein fieser Anfang, den man überwinden muss, damit es wirklich los geht. Nunja. Wenn der Januar träge war, dann bin ich ein bisschen gespannt, auf die Wucht der kommenden Monate. Ohne wirkliche Vorsätze gehabt zu haben, erfüllte ich einige. Ich ging wieder laufen. Lief eine neue Bestzeit. Übertraf sie. Meldete mich zum Airportlauf an, weil ich ein Laufshirt mit dem Aufdruck „BER Finisher“ wollte. (Hihi, BER Finisher) Besuchte zwei Fotoausstellungen über Istanbul und die Liebe. Verliebte mich in Istanbul. Und in die Liebe. Demonstrierte. Verbrachte einen großartigen Abend mit der Lieblingsfrau. Ließ mir von ihr Flausen und wilde Gedanken in den Kopf setzen. Und ins Herz. Googlete Tel Aviv und Jerusalem. Ging ins Kino und weinte. Ging ins Kino und schaute Tatort. Fuhr ins Lido und sah und hörte Gisbert zu Knyphausen und die Kid Kopphausen Band. Tanzte. Ich lief bei Wind über Brücken, hatte Matt Berninger im Ohr und lebte. Verliebte mich in ein Wort. Ließ Drachen steigen und fühlte mich frei. Verliebte mich wieder in die Stadt und den Kiez. Hörte Möwen. Trank Ouzo und lachte. Entdeckte meinen inneren Penis und heimwerkerte. Besuchte einen Schreibkurs. Stellte mich als „ich“ vor, nicht als „Mama von“. Meldete mich für eine Ladies Night Women’s Night im Baumarkt an. Erfreute mich an einem Diplodocus. Hörte einen Vortrag über Mord im geschlossenen Raum. Trank Wein allein und Kaffee mit einer Freundin. Verbrachte Zeit in der Notaufnahme und mit Familie. Kochte mit Freunden und Freude. Es war ein guter Monat. Ein perfekter Auftakt. Für was auch immer.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Alltagsperlen, Bilder statt, Fernweh, Gedankenkrams, Gefühlsinnereien, Glücksgedöns, Kinderliebe, Leben im Internet, Leben in Berlin, Leben so an sich, Liebe, neue Sportlichkeit, Stadtbilder, Stadtliebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Januar

  1. Frau Tonari schreibt:

    Über den BER-Finisher hab ich eben so gelacht. Das Shirt hat wohl jemand mit besonderem Humor gestaltet.
    Insgesamt hatte es Dein Januar ganz schön in sich. Wenn das der lahme Jahresauftakt war, bin ich auf die Fortsetzung gespannt.

  2. Silja schreibt:

    Nu ist schon Februar und der Montag dauert an. Ist das auf der Veddel besser?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s